Roher Schoko-Käsekuchen

Portionsgröße15
Dauer30 min + 24 h
SchwierigkeitsgradEinfach
Roher Schoko-Käsekuchen

Ein Schoko-Käsekuchen, aber diesmal in einer gesunden Variante. Veganer und glutenfreier Kuchen ohne Backen.

BODEN

250-300 g Paranüsse 13 frische, entkernte Datteln + frische Erdbeeren als Umrandung

FÜLLUNG

1 Dose Kokosmilch 250 g Cashewnüsse 150 ml Zitronensaft geriebene Schale einer ganzen Zitrone 75 g Kakaopulver 1 Teelöffel echte Vanille 1/2 Kräutertopf Minze (oder Minzaroma) 185 g Kokosöl 100 g Kakaobutter 100 ml Ahornsirup
ZUBEREITUNG
  1. Am Vorabend: Cashewkerne im Wasser einweichen und die Dose Kokosmilch in den Kühlschrank stellen.

 Boden

  1. Datteln und Paranüsse in einer Küchenmaschine mixen.
  2. Damit sich der Kuchen leicht ablösen lässt, Frischhaltefolie um den Rand einer Kuchenform mit losem Boden spannen, bevor du sie festklemmst. Die Dattel-Nuss-Mischung fest auf den Boden der Form drücken. Mit den Erdbeerscheiben einen hübschen Rand garnieren.

 Füllung

  1. Die Kakaobutter und das Kokosöl in einem Topf zerlassen und dann den Ahornsirup dazugeben.
  2. Die Zitrone auspressen und die Zitronenschale abreiben.

 Weiße Schicht

  1. Die Cashewnüsse in einem Sieb abtropfen lassen und in einen Mixer geben.
  2. Heb die Kokoscreme, die sich oben abgesetzt hat, aus der Dose und gib sie zu den Nüssen dazu. Das Kokoswasser darunter kannst du für Smoothies verwenden, wenn du willst.
  3. 100 ml Zitronensaft, Vanille und Zitronenschale in den Mixer geben und den Mixer einschalten. Nach und nach etwa 2/3 der Öl-Sirup-Mischung hinzufügen. Geduld beim Mixen wird mit einer besonders samtigen Textur belohnt.
  4. 2/3 der Füllung in die Form geben und in den Gefrierschrank stellen.

 Dunkle Schicht

  1. Den restlichen Zitronensaft, das Kakaopulver und die Minzblätter mit der restlichen Öl-Sirup-Mischung vermengen. Glattmixen. Gleichmäßig oder punktuell eingießen und mit einem Zahnstocher einen Marmoreffekt erzeugen.
  2. Über Nacht kaltstellen.