Süßere Träume: Unsere 5 Tipps für besseren Schlaf

Süßere Träume: Unsere 5 Tipps für besseren Schlaf

Du kannst nicht schlafen und hast auch schon alle Tricks ausprobiert? Lies weiter und entdecke unsere 5 Tipps, die du in deine Routine vor dem Schlafengehen einbauen kannst, um besser zu schlafen.

Routinen und Wiederholungen. Täglich grüßt das Murmeltier. Aber ehrlich gesagt, ist genau das der Schlüssel zu so ziemlich allem, auch zu gutem Schlaf. Wenn deine Zubettgeh-Routine Nacht für Nacht nach demselben Muster abläuft, weiß dein Körper, dass es an der Zeit ist, zu entschleunigen. Diese Routine vor dem Schlafengehen soll keine Liste sein, die so lang ist wie dein Arm, such dir etwas davon aus, dass dir wirklich Freude bringt. Vergiss Verantwortlichkeiten und Aufgaben, du kannst dich um Morgen sorgen, wenn es soweit ist. Hier sind unsere Top 5 für gesunden Schlaf.

1. LEICHTES YOGA

Dehnen hilft bei Steifheit und Verspannungen, und dasselbe passiert beim Dehnen auch mit deinem Geist: Du lässt die festgefahrenen Gedanken los. Yoga muss nicht immer komplizierte Posen beinhalten - im Grunde geht es darum, im gegenwärtigen Moment zu leben. Wenn du immer noch an deinen Fähigkeiten zweifelst, denk daran, dass es unmöglich ist, ein schlechter Yogi zu sein: Es gibt nur Yogis und Nicht-Yogis. Im Internet findest du eine Vielzahl von Yogaübungen für jeden Geschmack und jedes Können.

2. BERUHIGENDES MAGNESIUM-PRÄPARAT

Ein Magnesiumpräparat kann dir helfen, schneller ein Date mit dem Sandmännchen zu bekommen. Magnesium ist ein essenzieller Mineralstoff, der bei Hunderten von Stoffwechselreaktionen eine zentrale Rolle spielt. Es unterstützt das Nervensystem und die Muskelfunktion und kann dir daher helfen, dich zu entspannen.

NORDIQ Nutrition® Triple Magnesium + Ashwagandha ist ein hoch bioverfügbares Magnesium mit einer fortschrittlichen Mischung aus drei Magnesiumformen - Citrat, Malat und Taurat - und organischem Ashwagandha. Jede Form zielt auf unterschiedliche Aufnahmewege ab, um die Energieproduktion, die Muskelfunktion, die Gesundheit des Nervensystems und den Erhalt von Knochen und Zähnen zu unterstützen. Zusätzlich bietet Ashwagandha adaptogene Unterstützung, während die polyphenolreiche Preiselbeere eine zusätzliche synergetische Komplexität bietet. Diese Formel könnte genau das sein, was du brauchst, um ins Schlummerland zu kommen: Nimm 1-3 Kapseln mit dem Essen oder zwei Stunden vor dem Schlafengehen ein.

3. MACH DIR DEN MORGIGEN TAG LEICHTER

Du bist kurz vor dem Einschlafen und planst noch den nächsten Tag? Das ist keine gute Idee, wenn du eigentlich versuchen sollten zu schlafen. Es ist besser, eine Liste mit den anstehenden Aufgaben zu schreiben und dann nicht mehr daran zu denken. Versuch etwas besonders Schönes in deine Morgenroutine einzubauen. Morgens ist es oft hektisch, aber kannst du dir jeden Morgen 10 Minuten Zeit für dich nehmen? Das kann ein Moment sein, in dem du an deinem Lieblingskaffee oder -tee nippst, ein gutes Buch liest oder ein leckeres Frühstück genießt. So kannst du mit der Gewissheit einschlafen, dass der nächste Tag gut vorbereitet ist und du dich auf etwas Schönes freuen kannst.

4. LIEBE DEINE TRÄUME

Hast du schon einmal geträumt und dir ist plötzlich bewusst geworden, dass du träumst? Mit etwas Übung kannst du diese flüchtigen Momente länger andauern lassen - du träumst dann luzide. In einem luziden Traum hast du eine aktive Rolle: Du kannst entscheiden, worum es in deinem Traum geht, was du darin tust, und gleichzeitig lernst, wie du dir Albträume vom Leib halten kannst. Das klingt vielleicht ziemlich wild, aber es ist einen Versuch wert. Wenn du kurz vor dem Einschlafen bist, konzentrieren dich auf diesen Gedanken: "Ich weiß, dass ich einen Traum haben werde", und stelle dir im Geiste klar vor, wie der Traum abläuft. Es wird einige Zeit dauern, bis luzide Träume länger andauern und klarer werden, aber zu versuchen, dorthin zu gelangen, ist gut für dich: Wenn du deinen Geist klärst und dich vor dem Schlafengehen nur auf eine Sache konzentrierst, fällt es dir auch leichter, einzuschlafen.

5. BERUHIGENDE GERÄUSCHE

Wenn deine Gedanken vor dem Schlafengehen immer noch auf Hochtouren laufen, versuche dich mit beruhigenden Klängen zu beruhigen. Du kannst testen, ob Schlafmeditation eine Möglichkeit für dich ist oder wie du mit dem entspannenden Geräusch von Regen einschläfst. Vielleicht entscheidest du dich ja auch für Schlafmusik wie Walgesang oder leises Eisrauschen.