Sechs Gründe dich für Naturkosmetik zu entscheiden

flow-cosmetics

In den letzten Jahren ist Naturkosmetik zum echten Trend geworden. Aber es ist keinesfalls ein kurzlebiger Hype. Indem du dich für natürliche und ökologische Kostmetik entscheidest, profitierst nicht nur du, sondern auch die Umwelt.


Wirf einen Blick in deine Make-up-Tasche, deine Hautpflegeprodukte und Hygieneartikel in deinem Bad und die Waschmittel, die du zu Hause hast. Weißt du wirklich was drin steckt? Lies weiter, wenn du wissen willst, warum es eine kluge Entscheidung ist von synthetisch zu natürlich zu wechseln!   

1. DIE BESTMÖGLICHE PFLEGE FÜR DEINE HAUT

Die Haut ist unser größtes Organ und alles, was du auf sie aufträgst, kann dein Wohlbefinden beeinflussen. Indem du natürliche Kosmetik verwendest, kannst du deine Haut mit reinen und pflegenden Produkten stärken, schützen und verwöhnen. Es macht keinen Sinn deine Haut allerlei synthetischen Formeln und Inhaltsstoffen auszusetzen, wenn du genau so gut und leicht Alternativen wählen kannst, die deine Haut wirklich lieben wird.

 

 

2. GERINGERE CHEMISCHE BELASTUNG

Es gibt genügend Informationen dazu, was ungesundes, raffiniertes Essen mit unserem Körper macht, aber das Thema wird bei Kosmetik selten angesprochen. Nimm dir die exklusivsten, teuersten synthetischen Kosmetik-Brands und schau dir deren Inhaltsstoffe an: Komponenten mit natürlichem Ursprung sind nur ein geringer Anteil der enthaltenen Stoffe (meist weniger als 20%), während der Rest unnötige Bindemittel und Zusätze wie Mikroplastik, Mineralöl, Silikone und Parabene sind. Dieser synthetische Cocktail bildet einen Film auf deiner Haut und lässt sie geschmeidig und weich aussehen, aber sobald du den Film abwäscht, ist auch der Look weg. Die Schönheit eines natürlichen Kosmetikproduktes liegt wortwörtlich im Inneren. Im Gegenteil, Naturkosmetik ist fast vollständig mit natürlichen Inhaltsstoffen wie Pflanzenölen, Pflanzenextrakten, natürlichen Mineralien und Blütenhydrolaten formuliert. Sie werden leicht von der Haut absorbiert und versorgen sie lange und nachhaltig mit Nährstoffen.  

 

 

 

3. GUT FÜR DIE UMWELT

Alles, was du für deine Haut verwendest, landet früher oder später in Gewässern, es kommt also darauf an FÜR WAS du dich entscheidest. Hersteller von Naturkosmetik ziehen Auswirkungen auf die Umwelt während des gesamten Prozesses in Betracht, in Bezug auf Inhaltsstoffe und Produktion, von der Beschaffung bis zur Herstellung. Dabei werden oft Inhaltsstoffe natürlichen Ursprungs und ökologisch gewachsene favorisiert. Wild gewachsene Pflanzen kommen bei Naturkosmetik auch oft zum Einsatz. Wo immer möglich wird die Pflanze von der Blüte bis zur Wurzel verarbeitet und nichts weggeworfen. 

 

4. DENK AN DEINE HORMONE

Unser Hormonsystem wird konstant negativ von Faktoren wie Stress, Verschmutzung und Defizite essentieller Nährstoffe beeinflusst. Auf diese Liste kann auch Kosmetik, die wir nutzen, einen Einfluss haben. Synthetische Kosmetik und Waschmittel enthalten generell Xenoöstrogene, die natürliches Estrogen nachahmen. Wenn Xenoöstrogene sich im Körper ansammeln, können sie die natürliche Hormonbalance beeinflussen und zu verschiedenen gesundheitlichen Problemen führen. Entscheide dich für Naturkosmetik, glückliche Hormone und einen gesunden Körper!

 

 

5. ÖKO-ZERTIFIKATE, UM DIR DIE ENTSCHEIDUNG ZU ERLEICHTERN

Bei Kosmetik kann man sich, rein metaphorisch, ziemlich schnell im Wald verlaufen. Dir werden viele Produkte über den Weg laufen, die mit Greenwashing als grüne und natürliche Kosmetik vermarktet werden, obwohl sie keine sind. Danke der Öko-Zertifizierungen ist es einfach die Spreu vom Weizen zu trennen und wirklich ökologische Kosmetik zu finden. Die Kontroll- und Zertifizierungsstellen sind immer unabhängig von den Herstellern und sie prüfen jedes einzelne Produkt und dessen Rohmaterialien so wie die Verarbeitung, Herstellung, Fabriken, ökologischen Aspekte der Herstellung und die wiederverwertbarkeit der Verpackung. GVO und Tierversuche sind bei Naturkosmetik verboten. Die bekanntesten und häufigsten Zertifikate sind Ecocert, NaTrue, Soil Association und Cosmos Standard. Wenn ein Produkt eines dieser Labels hat, kannst du dir sicher sein, dass es ein gründliches und transparentes Audit hinter sich hat.



6. DU UNTERSTÜTZT KLEINE PRODUZENTEN

Häufig ist es der Fall, dass Naturkosmetik von Familienbetrieben oder Nischen-Brands produziert werden, die es sich zur Aufgabe gemacht haben Kund*innen ökologische Alternativen für mit Chemikalien überladene Kosmetik zu bieten. Für ein kleines Unternehmen ist es ein großer finanzieller Aufwand ihre Produkte von international anerkannten Zertifizierungsstellen auditieren und akkreditieren zu lassen. Darum gibt es einige Brands, die die Standards für Naturkosmetik mit links erfüllen, aber keine offiziellen Logos tragen, da sie sich die Zertifizierung nicht leisten können. Indem du diese Brands unterstützt, gibst du ihnen die Chance ihre Forschung & Entwicklung weiter zu betreiben und ihre Zukunft in einer wichtigen Branche zu sichern. Wir bei Minska bieten hochwertige Naturkosmetik von kleinen Herstellern an, die authentisch und sauber ist. Wir haben unsere Hausaufgaben in Bezug auf Inhaltsstoffe, ökologisch und ethisch vertretbare Herstellung gemacht, damit du dich zurücklehnen und in Ruhe durch unsere Auswahl scrollen kannst!